_dsc9133_small

Vlassis Caniaris

Vlassis Caniaris arbeitete von 1956 bis 1960 in Rom, wo er sich auf das zweidimensionale Bild konzentrierte und sich dabei an Giorgio de Chirico orientierte. Während seiner Aufenthalte in Paris von 1960 bis 1967 sowie von 1969 bis 1973 wandte sich der Künstler dem Dreidimensionalen und der Materialassemblage zu. In der Zeit der griechischen Militärdiktatur konnte Caniaris nur von 1967 bis 1969 in seinem Heimatland arbeiten. 1973 war er DAAD-Stipendiat; seinen Berliner Aufenthalt verlängerte er bis 1975. In Berlin erweiterte Caniaris sein Interesse an skulptural-ästhetischen Fragestellungen um eine gesellschaftskritische Komponente: Für seine Ausstellung Gastarbeiter − Fremdarbeiter führte er Interviews mit Migranten, Gewerkschaftern und Wirtschaftswissenschaftlern.

Currently no related articles.

быстрые займы онлайн срочные онлайн займы в новосибирске займы в барнауле до зарплаты займ на карту